Basketball Bezirksliga: TS Lichtenfels – SV Gundelsheim 86:61 (42:32) Kommentare deaktiviert für Basketball Bezirksliga: TS Lichtenfels – SV Gundelsheim 86:61 (42:32)

Posted 24 Oktober, 2016 in Herren

Nach den zwei deutlichen Auftaktniederlagen gelang den Basketballern der TS Lichtenfels nun der Befreiungsschlag gegen den Aufsteiger aus Gundelsheim.

Dabei standen Spielertrainer Sebastian Leicht nur eine verkürzte 8-Mann-Rotation zur Verfügung, was sich jedoch nicht als Nachteil entpuppen sollte. So rückte Jugendspieler Mattheo Wagner in die Starting Five, der vor allem defensiv einen guten Job machte. Zu Beginn merkte man den Gastgebern noch das fehlende Selbstbewusstsein nach dem verkorksten Saisonauftakt an. Beim Stand von 9:10 (6.Min.) deutete vieles auf einen engen Spielausgang hin. Doch die beiden Leistungsträger Benedikt Bechmann und Sebastian Leicht, die bisher unter ihren Möglichkeiten agierten, übernahmen durch erfolgreiche Aktionen mehr Verantwortung und sorgten für eine 17:14-Führung nach dem ersten Viertel. Trotz zweier Distanzwürfe von Leicht konnten sich die Gastgeber auch bis Mitte des zweiten Spielabschnitts nicht absetzen (26:24). Leicht, der allein 16 Zähler im zweiten Viertel beisteuerte, war jedoch von der wenig aggressiven Gästeverteidigung nicht zu kontrollieren. So setzten sich die Korbstädter zur Halbzeit mit 42:32 ab.

Dass das Offensivspiel der TS´ler nun flüssig lief, impfte den Gastgebern weiterhin Selbstvertrauen ein. Ein wahrer Dreierhagel mit vier erfolgreichen Würfen von „Downtown“ durch Bechmann und Leicht sorgte für einen beruhigenden 56:39-Vorsprung (25.Min.), der im Schlussabschnitt sogar bis auf 29 Zähler (80:51/36.Min.) anwuchs.

Vor allem in dieser Deutlichkeit war dieser Sieg nicht zu erwarten – Balsam auf die geschundene Seele der Korbstädter.

Großen Anteil am TSL-Erfolg hatten auch Thomas Fugmann und Leon Kräußlich, die defensiv enormen Einsatz zeigten und offensiv variabel agierten.

Am nächsten Spieltag reist Lichtenfels zu den Nachbarn nach Küps, wo man sich berechtigte Hoffnungen auf einen Auswärtssieg machen darf.

Für die TSL am  Ball: Leicht (39 Punkte/8 Dreier), Bechmann (24/3), Kräußlich (7), Fugmann (7), Nyirö (4), Diederich (4), Macheleid (1), Wagner

Basketball Bezirksliga: BG Litzendorf II – TS Lichtenfels 69:43  Kommentare deaktiviert für Basketball Bezirksliga: BG Litzendorf II – TS Lichtenfels 69:43 

Posted 17 Oktober, 2016 in Herren

Nach der hohen Auftaktniederlage hatten sich die Lichtenfelser bei der heimstarken Regionalligareserve aus Litzendorf zunächst vorgenommen, aus einer kompakt stehenden Defensive Sicherheit für ihr Offensivspiel zu holen. Doch die Verunsicherung auf Grund der desolaten Vorstellung der vergangenen Woche war noch immer zu spüren. Es dauerte sechs Spielminuten, bis der solide agierende Point Guard Christian Eller für die Erlösung sorgte und per Dreier für den ersten Treffer aus dem Feld sorgte. Die Litzendorfer hatten bis dahin jedoch schon 14 Zähler auf ihrem Konto, sodass die Gäste schon früh einem zweistelligen Rückstand hinterherhecheln mussten. Durch eine Umstellung in der Verteidigung war man der Heimmannschaft nun ebenbürtig. Doch offensiv nutzte man die sich bietenden Mismatches viel zu selten. Der Korb schien teilweise wie vernagelt, sodass es die Korbstädter nicht schafften, die Partie enger zu gestalten. Immerhin wuchs auch der Rückstand zur Pause nicht – für die zweite Halbzeit hegten die TS’ler noch Hoffnung auf ein spannendes Finish.

Doch offensiv fanden die Lichtenfelser weiterhin nicht den Weg zum Korb. Teilweise lief der Ball in den eigenen Reihen ganz gut, doch der Abschluss war eines Bezirksligisten schlicht nicht würdig. So schafften es die Gastgeber durch drei Ballgewinne und daraus resultierende Schnellangriffe in Folge, schon im dritten Viertel, den Deckel drauf zu machen. Der letzte Spielabschnitt glich eher einem Schaulaufen, in dem die Gäste jedoch mehr durch unnötige Diskussionen mit den Schiedsrichtern als durch Spielfreude auszeichneten.

So hart das Fazit ausfallen mag, so realistisch ist es auch: Mit einer solchen Leistung – auch wenn der Einsatz diesmal stimmte – hat die TS Lichtenfels in der Bezirksliga nichts zu suchen.

Für die TS Lichtenfels am Ball: B. Bechmann (16 Punkte) Eller (8), Leicht (8), Nyirö (4), Diederich (3), Lange (2), Wagner (2), Kräußlich, Girg, Fugmann, Mischke

Basketball Bezirksliga TS Lichtenfels – TSV Ebermannstadt 55:90 (29:41) Kommentare deaktiviert für Basketball Bezirksliga TS Lichtenfels – TSV Ebermannstadt 55:90 (29:41)

Posted 9 Oktober, 2016 in Herren

Einen ernüchternden Saisonauftakt erlebten die Basketballer der TS Lichtenfels am Sonntag gegen einen dezimiert angetretenen Gegner aus Ebermannstadt.

Dabei war der Start in die Partie gar nicht mal so schlecht. 7 Zähler von Sebastian Leicht sorgten für eine 7:5-Führung nach drei Minuten. Doch nach weiteren drei Minuten wendete sich das Blatt. Die Gästeakteure liefen einfache Schnellangriffe, ohne frühzeitig von den Korbstädtern gestört zu werden. So schraubten die Ebermannstädter – letztjähriger Tabellenvierter – ihre Führung nach dem ersten Viertel auf 17:26 in die Höhe. Viertelübergreifend erzielten sie 15 Punkte in Serie (17:36/13.Min.) – die Akteure der Gastgeber waren entsprechend gefrustet. Die TS-Akteure waren stets einen Schritt langsamer als ihre Widersacher, die mit der Zonenverteidigung keinerlei Probleme hatten. Durch einen schnellen Antritt ihrer Außenspieler schafften sich die Gäste aus der Fränksichen Schweiz oft eine Überzahlsituation und nutzten diese konsequent aus. Mit etwas mehr Einsatz stemmten sich die TS´ler gegen die drohende Klatsche und kamen bis zur Halbzeit immerhin wieder auf 12 Zähler heran (29:41).

Das von Einzelaktionen geprägte Spiel der Hausherren wurde auch nach dem Seitenwechsel nicht ansehnlicher. Das Vorhaben, nun stärker den Gästekorb zu attackieren, wurde nur zaghaft umgesetzt. Spätestens nach einer weiteren 8-Punkte-Serie zum 45:66 (30.Min.) war klar, dass für die Lichtenfelser an diesem Tag nichts zu holen sein wird.

Anstelle eines Aufbäumens folgten jedoch nun einige Frustaktionen, die in technischen Fouls mündeten. Die Gäste, die in allen Belangen überlegen waren, zogen zum Schluss noch auf 35 Punkte Differenz davon – eine derart deftige Niederlage haben die Lichtenfelser in eigener Halle im letzten Jahrzehnt noch nicht kassiert.

Für die TS´ler heißt es nun, im Trainingsbetrieb die Intensität zu steigern. Mit höherem Engagement und mannschaftlicher Geschlossenheit wollen die Korbstädter bereits am kommenden Sonntag in Litzendorf besser präsentieren.

Für die TS Lichtenfels spielten: S. Leicht (18 Punkte/2 Dreier), B. Bechmann (15/2), M. Diederich (8), C. Eller (5/1), K. Lange (4), Mischke (3/1), B. Girg (2), L. Kräußlich, M. Macheleid

« Previous Next »