Trotz Niederlage erfreulicher Saisonabschluss Kommentare deaktiviert für Trotz Niederlage erfreulicher Saisonabschluss

Posted 29 März, 2010 in Jugend

Bezirksklasse U18 Basketball

TS Lichtenfels – Bischberg Baskets

Trotz Niederlage erfreulicher Saisonabschluss

Starke zweite Halbzeit lässt zuversichtlich für neue Saison planen

Wiederum nur zu fünft begannen die Mannen von AL Schmidt die letzte Partie gegen Bischberg, ein Problem, das sich wie ein roter Faden durch die ganze Saison zog. So war es nicht verwunderlich, dass die Lichtenfelser in der Verteidigung eher passiv zu Werke gingen, um eine frühe Foulbelastung zu vermeiden und es dauerte bis zur achten Minute, bis das Heimteam etwas couragierter zupackte. Das zweite Viertel war dann schon mehr ein offener Schlagabtausch mit den sympathischen Bischberger Gästen, die aber immer eine Antwort parat und in den Spielern Hambach und Porzel ausgezeichnete Individualisten vorzuweisen hatten. So erklärte sich der 27:49 Halbzeitrückstand, der allerdings etwas zu hoch ausfiel. Leider schien auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das Geschehen sich ähnlich fortzusetzen, aber nur bis zur 7. Minute, ab welcher die Gelbmänner keinen Gästekorb mehr zuließen und selbst um elf Punkte verkürzten. Hier zeichneten sich v.a. Marco Berg und Andi Hoch durch sichere Fastbreaks, letzterer sogar durch einen spektakulären Gegnertunnel aus. Der starke Auftritt wurde im letzten Viertel konserviert, man griff jetzt energisch in der Abwehr zu, wobei Nico „Basti“ Bock eine gelungenes Debüt im TS-Dress feierte und mit seiner aggressiven Verteidigung zu etlichen Ballgewinnen beitrug. Ein Highlight war noch der nach seinem Steal von Miles Lindner trotz Foul von der Grundlinie verwandelte Korbleger. Insgesamt konnte man noch auf 70:87 verkürzen.

Auch in diesem Spiel zeigte das junge Lichtenfelser Nachwuchsteam, dass sie phasenweise mit jeder Mannschaft in der Liga mithalten können. Und wäre man häufiger vollzählig gewesen, hätte es sicherlich auch den einen oder anderen Sieg mehr gegeben. Nun wird es die Aufgabe der nächsten Saison sein, mehr Konstanz ins Spiel zu bringen. Auf das positive Ende kann man aufbauen. ALS

Für die TS spielten: Berg (34), Zeck (6), Lindner (2), Kalkus (7), Hoch (19), Bock (2)