03 – 28.10.2005, 20:00: TS Lichtenfels – RSC Oberhaid Kommentare deaktiviert für 03 – 28.10.2005, 20:00: TS Lichtenfels – RSC Oberhaid

Posted 30 August, 2005 in Herren

TS Lichtenfels – RSC Oberhaid  76:44   (42:25)
 
Im zweiten Ligaspiel gelang den Lichtenfelsern der zweite deutliche Sieg.

Der Gegner aus Oberhaid startete mit einer 60:95-Niederlage in Ludwigsstadt und mit einem 90:85-Erfolg gegen TSG Bamberg in die neue Saison.

Die Starting Five der Gastgeber bildeten Christian Eller, Jörg Schmidt, Benedikt Bechmann, Tobias Neuberger und Sebastian Leicht. Gleich zu Beginn merkte man den Lichtenfelsern den Siegeswillen an. Dies konnte man vor allem auf das hohe Engagement beim Offensivrebound zurückführen. Immer wieder konnten sich zweite Wurfchancen erarbeitet werden. Im ersten Viertel ragten insbesondere der Ex-Ebensfelder Neuberger und Center Leicht heraus, die fast im Alleingang für den 29:12-Vorsprung sorgten. Den zweiten Spielabschnitt konnten die Gäste ausgeglichen gestalten, zumal die Wurfauswahl des Heimteams nicht mehr optimal war. Außerdem dauerte das Umschalten von Angriff auf Abwehr manchmal zu lange. Dies änderte sich aber mit der Einwechslung des „Verteidigungsministers“ Leon Kräußlich, der aufgrund zähflüssigen Verkehrs erst kurz nach Spielbeginn in der Halle erschien.

Die zweite Halbzeit nutzte Spielertrainer Schmidt, um allen Akteuren die gleichen Spielanteile zu gönnen. Dass die Führung dennoch ausgebaut wurde, zeugt von der guten Qualität der „Bankspieler“, die sich nahtlos ins Spiel einfügten. So geriet der hochverdiente Sieg nie in Gefahr. Jörg Schmidt war trotz des Erfolges nicht mit allen Akteuren zufrieden: „Ich war scheiße und der Benedikt war halbscheiße!“ Mit dem Sieg setzten die TSLer dennoch ein Ausrufezeichen und ist für das Spiel beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten BBC Coburg 2 am 13.11.2005 um 16 Uhr bestens gerüstet.

TS Lichtenfels: S. Leicht, T. Neuberger, L. Kräußlich, S. Pehle, B. Bechmann, J. Schmidt, A. Nyirö, C. Eller, S. Hofmann, B. Girg