TS Lichtenfels – BSC Saas Bayreuth 79:97 (40:50) Kommentare deaktiviert für TS Lichtenfels – BSC Saas Bayreuth 79:97 (40:50)

Posted 12 November, 2012 in Herren

In der Bezirksoberliga haben die Basketballer der Turnerschaft Lichtenfels ihre erste Heimniederlage einstecken müssen. Gegen den BSC Saas Bayreuth verloren die Korbstädter am Ende deutlich mit 79:97 (40:50). Mit nunmehr zwei Siegen und zwei Niederlagen rutschen die Lichtenfelser ins Tabellenmittelfeld ab.

Ein verkorkster Spielbeginn, nach sechs Minuten führten die Bayreuther mit 20:7, setzte die TSL gleich zu Beginn unter Druck. Die Gastmannschaft nutzte die gerade zu Beginn wenig aggressive Verteidigung der Lichtenfelser, um sich eine Führung zu erspielen. Zudem ließen die Turner in der Offensive leichte Punkte liegen und vernachlässigten das schnelle Umschalten in die Defensive. Folgerichtig der Zehn-Punkte-Rückstand zur Halbzeitpause.

Im dritten Viertel wollten die Korbstädter einen kleinen Lauf starten, um den Rückstand einzuschmelzen. Doch an diesem Sonntagvormittag sollte den TS-Korbjägern nicht viel gelingen. Mitte des dritten Viertels lag man mit 47:65 zurück, quasi eine Vorentscheidung. Trotz des miesen Spielstands bewies die Truppe jedoch Moral und verkürzte den Rückstand in einem harten Abnutzungskampf vier Minuten vor Spielende noch einmal auf zehn Punkte. Angefeuert von den unermüdlichen Fans keimte kurz die Hoffnung auf eine Wende eines verloren geglaubten Spiels. Doch ohne die Form und Souveränität der vergangenen Heimspiele verpassten die Lichtenfelser am Ende die Sensation und mussten sich geschlagen geben.

Nach nun zwei Niederlagen in Folge wartet am Samstag um 18 Uhr in Breitengüßbach ein dicker Brocken auf die TS Lichtenfels. Das Team um Spieler mit Zweitliga- und Regionalligaerfahrung zählt zu den Top-Teams der Liga. Dennoch werden die Lichtenfelser auch hier ihre Chance suchen.

Das fiel auf:

Super Lichtenfelser Fans; Lichtenfelser Beginn nach Paretoprinzip funktioniert in dieser Liga nicht; Lieblingslieder des Bayreuther Coach:  „I walk the Line“, „Hold the Line“ – Sein Glück, dass Walter Sobchak nicht Schir war; Während es für die TSL nächsten Samstag in Breitengüßbach um die Wurst geht, werden diverse Säcke Reis in China umfallen

Für die TSL am Ball gegen Bayreuth:

Bechmann, Benedikt (23 Punkte, 3 Dreier); Bechmann, Florian (2); Bechmann, Simon (3); Gärtner, Leonard (9/1); Girg, Bastian; Hofmann, Stefan; Leicht, Sebastian (18/1); Meschke, Christian (6); Simon, Tobias (6); Steiner, Felix (12/1).