TSV Ebensfeld – TS Lichtenfels 88:83 Kommentare deaktiviert für TSV Ebensfeld – TS Lichtenfels 88:83

Posted 29 Oktober, 2012 in Herren

Erste Saisonniederlage für die TS Lichtenfels. Ein Gedächtnisprotokoll.

Eine unglückliche Niederlage im Lokalderby in Ebensfeld hat den Höhenflug der TS Lichtenfels in der Basketball-Bezirksoberliga jäh gestoppt. Nach zuletzt zwei Siegen wollten die Korbstädter ihren Ebensfeld-Fluch besiegen und endlich einen Sieg beim Nachbarn einfahren. In einem spannenden Spiel vor zahlreichen Zuschauern lieferten sich beide Mannschaften einen harten Kampf, bei dem die Heimmannschaft am Ende schlicht kaltschnäuziger war. Mit 83:88 gingen die Lichtenfelser schließlich geschlagen vom Platz.

Bereits zu Beginn der Partie zogen die Hausherren auf über zehn Punkte davon. Die Lichtenfelser kämpften sich allerdings wieder heran und blieben in Schlagdistanz. Dasselbe Spiel passierte im zweiten Viertel. Durch das konstante Hinterherlaufen ließen die Lichtenfelser einige Körner in Hälfte eins, zudem kamen viele Spieler frühzeitig in Foulprobleme. Das sollte sich zum Ende des Spiels rächen. Im dritten Viertel gaben die Korbstädter mehr Gas. Besonders in der Defensive standen die Turner in der für sie ungewohnt großen Halle nun besser. In einem engen Schlagabtausch konnten die Lichtenfelser die Führung übernehmen, angeführt von Benedikt Bechmann, der insgesamt 26 Punkte erzielte.

Die hart erkämpfte Führung gaben die Lichtenfelser in der Schlussphase jedoch leichtfertig aus den Händen. Unkonzentriertheiten und fehlende Cleverness in der Verwaltung des Vorsprungs ließen die Ebensfelder wieder herankommen und wenige Minuten vor Schluss sogar die Führung übernehmen. Als beim Stand von 83:80 für die Hausherren ein Ausball vom nicht immer souveränen Schiedsrichtergespann fälschlicherweise den Gastgebern zugesprochen wurde, nahm das Unheil seinen entscheidenden Lauf, zumal nun etliche Lichtenfelser Spieler mit fünf Fouls vom Feld mussten.

Als Fazit bleibt die Tatsache, dass die beste je in Ebensfeld gezeigte Leistung leider nicht ausreichte, um einen Sieg einzufahren, zumal man es in der eigenen Hand hatte. Das bei einigen Ebensfeldern Akteuren zu beobachtende reflexartige Gejammer bei leichten Berührungen, soll hier nur erwähnt werden, spielentscheidend war es nicht.

Für die TS Lichtenfels am Ball:

Bechmann, Benedikt (26 Punkte/3 Dreier); Bechmann, Simon (4); Girg, Bastian; Hofmann, Stefan, Kirsch, Christophe (13); Leicht,  Sebastian (14/2); Meschke, Christian (2); Simon, Tobias (17/3); Steiner, Felix (7); Wagner, Jonas.