TS Lichtenfels – DJK Eggolsheim II 86:73 (31:41) Kommentare deaktiviert für TS Lichtenfels – DJK Eggolsheim II 86:73 (31:41)

Posted 10 Oktober, 2011 in Herren

TS Lichtenfels – DJK Eggolsheim II 86:73 (31:41)

In die Kategorie „schmutziger Sieg“ dürfte der Erfolg der Basketballer der TS Lichtenfels gegen den Aufsteiger aus der Fränkischen Schweiz fallen. Nach der Auftaktniederlage beim Aufstiegsanwärter aus Rattelsdorf standen die Korbstädter bereits im zweiten Saisonspiel unter Erfolgsdruck.

Die Gastgeber erwischten zunächst den besseren Start und gingen durch Leicht und Neuberger mit 5:0 in Führung. Doch die Eggolsheimer nutzten die Lücken der wenig aggressiven Verteidigung der Lichtenfelser aus und verwandelten ihre Mitteldistanzwürfe sicher. In einem Viertel, in dem sich die TS´ler zahlreiche Ballverluste leisteten, behielten die Gäste mit 15:23 die Oberhand. In den zweiten 10 Minuten wurde vor allem versucht, die Größenvorteile von Leicht besser auszuspielen. Allerdings blieb vieles Stückwerk, da es an Spielfluss mangelte. Unnötige Fouls und Unkonzentriertheiten verhinderten eine Verkürzung des Rückstands.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Eggolsheimer ihren Vorsprung auf 12 Zähler, doch dies sollte auch ihr höchster Vorsprung in dieser Partie sein. Zwei Dreier von Leicht und ein weiterer erfolgreicher Distanzwurf von Gärtner sorgten für eine Initialzündung bei den lange Zeit schläfrig auftretenden Korbstädtern. Innerhalb von 5 Minuten war der Gleichstand wiederhergestellt, auch weil Florian Bechmann unter dem offensiven Brett starke Reboundarbeit leistete und die sich ihm bietenden Abpraller kompromisslos verwandelte. Im Schlussviertel sorgte USA-Reimport Benedikt Bechmann mit seinen ersten beiden Zählern für die Lichtenfelser Führung, die Neuberger und Leicht erneut durch zwei Dreier ausbauten. Die nun müde wirkenden Gäste fanden nicht mehr zurück in die Partie, sodass die 22:7-Serie zu Beginn des letzten Spielabschnitts für die Entscheidung sorgte. So fiel es auch nicht negativ ins Gewicht, dass der TSL-Frontcourt um Leicht, Neuberger und Hoch auf Grund hoher Foulbelastung lange Zeit nicht mehr beherzt zur Sache gehen konnte.

Auf Grund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der Turner, die bereits am Freitag im Lokalderby beim TSV Ebensfeld erneut gefordert sind.

TS Lichtenfels: Leicht (33 Punkte/5 Dreier), Neuberger (18/1), F. Bechmann (13), B. Bechmann (9), S. Bechmann (7), Gärtner (6), Hoch, Berg, Nyirö