TS Lichtenfels – BBC Coburg 90:82 Kommentare deaktiviert für TS Lichtenfels – BBC Coburg 90:82

Posted 29 März, 2009 in Herren

Basketball Bezirksliga

TS Lichtenfels – BBC Coburg 90:82 (42:45)

Im letzten Saisonspiel gelang den Lichtenfelsern ein spektakulärer
Erfolg gegen den Tabellendritten aus Coburg. Nachdem die Korbstädter
den Klassenerhalt bereits im vergangenen Spiel in Baunach sicherten,
konnten sie im Derby befreit aufspielen.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Christophe Kirsch konnte
sich zu Beginn zweimal in Korbnähe durchtanken, Sebastian Leicht
setzte seinen ersten Dreierversuch in den Korb. Ein spektakuläres 4-
Punkte-Spiel von Tobias Neuberger krönte den guten offensiven Start
der Korbstädter. Zwar verteidigten die Hausherren auch stark, mussten
gegen die körperlich starken Gäste aber mehrfach Offensivrebounds
zulassen. Hinzu kam, dass Leicht bereits nach drei Minuten mit zwei
Fouls auf der Bank Platz nehmen musste. Vor allem durch ihr körperlich
intensives Spiel blieben die Vestestädter auf Tuchfühlung. Die TS
rettete jedoch einen 4-Punkte-Vorsprung ins zweite Viertel (21:17).

Auch im zweiten Spielabschnitt nahmen die Lichtenfelser den Kampf
unter den Körben nicht richtig an, sondern haderten eher mit der
Schiedsrichterleistung. Die Coburger erspielten sich einen 30:35-
Vorsprung (17.Min.). Doch nun kamen die Gastgeber besser mit der
Mannverteidigung zurecht und erarbeiteten sich durch Blocks
aussichtsreiche 1-1-Situationen. Die Offensivlast wurde auf mehrere
Schultern verteilt, sodass es für die Gästedefensive schwer war, sich
auf die variablen Angriffe der Korbstädter einzustellen. Jörg Schmidt
war es vorbehalten, den Rückstand mit zwei Dreiern vor der
Pausensirene auf drei Zähler zu verkürzen.

Nach der Pause wurde die Partie von beiden Seiten intensiv und sehr
kampfbetont – aber keinesfalls unfair – geführt. Es entwickelte sich
ein typisches Derby mit spielerischen Highlights. So konnte auf Seiten
der Gäste Imhof mit klugen Pässen seine Mitspieler unter dem Korb in
Szene setzen. Auf der Gegenseite verwandelte Leicht einen Alley-oop-
Pass von Schmidt. Anders als wie so oft in der laufenden Saison legten
die TSler im dritten Viertel noch eine Schippe drauf. Durch
leidenschaftliche Defense erkämpften sich die Hausherren die Führung
zurück. Zwischen der 24. und 29. Minute erzielten die Gastgeber einen
18:2-Lauf und lagen somit Ende des dritten Viertels mit 69:58 in Front.

In den nächsten vier Minuten gelang es keines der beiden Teams, auch
nur einen Zähler zu erzielen. Doch dann verkürzten die BBCler auf
71:68 (35. Min.). Leicht mit einem weiteren Dreier sowie Neuberger
erzielten jedoch wichtige Punkte und stellten den alten Abstand wieder
her. In den Schlussminuten behielt Schmidt bei sechs Freiwürfen die
Nerven und verwandelte sämtliche Versuche, sodass für die Vestestädter
keine Möglichkeit mehr bestand, das Spiel zu drehen.

Die Gastgeber zeigten zum Abschluss der Saison noch einmal eine
beeindruckende Vorstellung, über die sich die Mehrheit der anwesenden
Zuschauer sichtlich erfreuten. In der Abschlusstabelle rangieren die
Lichtenfelser auf einem zufriedenstellenden sechsten Platz. Mit
Benedikt Bechmann stellt die TS sogar den Topscorer der Bezirksliga,
was Begehrlichkeiten höherklassiger Clubs wecken dürfte.

TS Lichtenfels: Leicht (23 Punkte/4 Dreier), B. Bechmann (19), Schmidt
(18/3), Kirsch (18) Neuberger (10), Kräußlich (2), S. Bechmann, Nyirö,
Eller, Girg