12. Spieltag, 01.02.09: TS Lichtenfels – DJK Bamberg 77:92 Kommentare deaktiviert für 12. Spieltag, 01.02.09: TS Lichtenfels – DJK Bamberg 77:92

Posted 1 Februar, 2009 in Herren

Basketball Bezirksliga

TS Lichtenfels – DJK Don Bosco Bamberg
77:92 (33:44)

 

Die Lichtenfelser konnten sich mit
einer engagierten Vorstellung für die äußerst schwache Leistung zuletzt in
Eggolsheim rehabilitieren. Gegen die bereits als Oberligaaufsteiger
feststehenden Bamberger mussten die Gastgeber auf ihre etatmäßigen
Aufbauspieler verzichten, sodass der eher als Flügelakteur vorgesehene Simon
Bechmann den Ball brachte. Dieser zeigte prompt seine bislang stärkste
Saisonleistung.


Die Gäste übernahmen von Beginn an
das Zepter und konnten sich gleich einen knappen Vorsprung erarbeiten. Doch die
Gastgeber – offensivschwächste Mannschaft der Liga – spielten für ihre
Verhältnisse einen recht ordentlichen Basketball. Im Angriff waren die beiden
Topscorer Benedikt Bechmann und Sebastian Leicht diesmal nicht auf sich alleine
gestellt. Offensive Unterstützung kam von Leon Kräußlich und Bastian Girg, die
für wichtige Punkte sorgten.

 

In der Defensive versuchten die
Korbstädter die gefährlichen Distanzschützen der DJKler mit einer 3-2-Zonenverteidigung
aus dem Spiel zu halten, was nicht ganz gelang. Die starken Schützen der Gäste
verwandelten teilweise Dreier aus acht Metern Entfernung, sodass auch die
eigentlich gut funktionierende TSL-Defense geknackt wurde. Nach dem ersten
Viertel lagen die Lichtenfelser mit 17:25 im Rückstand.

 

Eine starke Phase erwischten die
Gastgeber zu Beginn des zweiten Viertels. B. Bechmann und Leicht führten ihre
Farben bis zur 15.Minute auf 29:32 heran, doch der gegnerische Guard Neudecker
stellte mit zehn Punkten in Folge den alten 8-Zähler-Vorsprung zugunsten der
Gäste wieder her.

 

Auch zu Beginn der zweiten
Halbzeit bliesen die TS´ler zur Aufholjagd. Eine 11:2-Serie brachte die
Korbstädter auf 44:46 heran, ehe die Gäste mit einer Ganzfeldverteidigung das
Lichtenfelser Aufbauspiel erfolgreich störten. Der Rückstand wuchs binnen
weniger Minuten auf 47:65 (28.Minute) an. Doch im Gegensatz zu einigen Spielen
vorher bewiesen die Lichtenfelser Moral und versuchten weiterhin, ihr Spiel
durchzubringen. Zwar vergaben die Korbstädter einige leichte Würfe, dennoch
konnten sie das Resultat gegen die individuell deutlich bessere Mannschaft
erträglich gestalten.

 

Die TS´ler müssen versuchen, im
Abstiegskampf gegen andere Teams zu punkten. Die nächste Gelegenheit ergibt
sich am kommenden Samstag bei der BG Minges Stegaurach, die ebenfalls gefährdet
sind. Dort greift mit Dimo Vogel zumindest wieder ein Aufbauspieler ein.

 

 

TS Lichtenfels: B. Bechmann (31
Punkte/1 Dreier), Leicht (24/2 Dreier), Kräußlich (9), S. Bechmann (7), Girg
(4), Neuberger (2), Hofmann, Nyirö