9. Spieltag, 14.12.08: BBC Coburg – TS Lichtenfels 80:65 Kommentare deaktiviert für 9. Spieltag, 14.12.08: BBC Coburg – TS Lichtenfels 80:65

Posted 15 Dezember, 2008 in Herren

Basketball Bezirksliga

BBC Coburg – TS Lichtenfels 80:65 (31:35)

Im Duell der beiden Tabellennachbarn ging es um Platz 4 in der Vorrunde. Während die Gastgeber mit sämtlichen Leistungsträgern aufliefen, traten die Lichtenfelser einmal mehr ersatzgeschwächt an.  


Die Gäste kamen zunächst besser ins Spiel und gingen mit 6:2 in Führung (3. Min.). Die Vestestädter agierten aus der Distanz zu Beginn recht glücklos, was auch ein Verdienst der gut abgestimmten Lichtenfelser Zonenverteidigung war. Einzig Center Seidenschnur konnte sich im ersten Viertel offensiv nachhaltig in Szene setzen. Die Lichtenfelser Offensivbemühungen waren recht einfach gemustert: Defensivrebound oder Ballgewinn von Sebastian Leicht – langer Pass auf Benedikt Bechmann – zwei Punkte. Allein auf diese simple Art und Weise markierten die Gäste in der ersten Halbzeit 14 Zähler. Dass die Coburger diese Schnellangriffe erst nach der Halbzeit unterbanden, spricht nicht für ihr taktisches Vermögen. So waren die Korbstädter auch im zweiten Viertel die etwas bessere Mannschaft und lagen zur Halbzeit mit vier Punkten in Front.

Nach der Pause zeigten die Lichtenfelser ihr mittlerweile gewohntes Gesicht. Es zieht sich mittlerweile wie ein roter Faden durch die Saison, dass die Lichtenfelser nach einer Pausenführung in der Mitte des dritten Viertels einbrechen. So auch diesmal. Die Heimmannschaft agierte nun aggressiver in der Defensive und verunsicherte die TSL-Guards, die auf den Flügelpositionen keine Anspielstationen fanden und so oft den Ball an ihre Gegenspieler verloren. Zwischen der 26. und 30. Minute kamen die BBCler zu einem 17:0-Lauf, der spielentscheidend war. Die Gäste bemühten sich zwar, den Rückstand noch zu verkürzen, insgesamt fehlte es aber an der offensiven Ausgewogenheit, was der Punktespiegel deutlich zu erkennen lässt. So konnten sich die physisch stärkeren Coburger auf die Offensivaktionen der keineswegs enttäuschenden Lichtenfelser einstellen. Der Coburger Sieg ging auf Grund der individuell höheren Qualität in Ordnung. 

Die Hinrunde beenden die TS´ler somit auf dem 5. Rang, der auch den gezeigten Leistungen entspricht. Zum Jahresabschluss empfangen die Korbstädter am kommenden Sonntag (14 Uhr, Meranier-Halle) im Pokalviertelfinale den nächstjährigen Oberligisten DJK Bamberg. 

TS Lichtenfels: B. Bechmann (37 Punkte/1 Dreier), Leicht (15/1), Girg (4), Kräußlich (3), Eller (2), S. Bechmann (2), Nyirö (2), Hofmann, Vlogman