4. Spieltag, 09.11.08: TS Lichtenfels – Minges Stegaurach 77:97 Kommentare deaktiviert für 4. Spieltag, 09.11.08: TS Lichtenfels – Minges Stegaurach 77:97

Posted 9 November, 2008 in Herren

Basketball Bezirksliga


TS Lichtenfels – BG Minges Stegaurach 77:97 (41:43)


Eine empfindliche Niederlage musste die TS Lichtenfels einstecken. Auch wenn die Punktedifferenz am Ende deutlich war, sahen die Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel, in dem beide Seiten alle Mittel – erlaubt oder unerlaubt – einsetzten.

 


Den besseren Start erwischten die Gastgeber. Das schnelle 8:0 veranlasste Gäste-Coach Gary von Waaden zu einer ersten Auszeit. Die „Kaffeebohnen“, wie die Gäste auf Grund ihres Namenssponsors genannt werden, fanden jedoch besser ins Spiel und konnten noch im ersten Viertel ihre ersten beiden Distanzwürfe im Korb der Lichtenfelser einstreuen. Der 8-Punkte-Vorsprung aus der Anfangsphase war nach der 15. Minute aufgebraucht. Die Gäste sorgten mit 14 Punkten in Folge für eine Wende des Spiels. Der eingewechselte Aufbauspieler Christian Eller schaffte mit einem spektakulären Hook-Shot noch einmal den Ausgleich vor der Pause. Doch letztendlich konnten die Stegauracher mit einer minimalen Führung in die Kabine gehen.

Nach der Pause entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch. Die Stegauracher konnten jedoch die beiden Schlüsselspieler Bechmann und Leicht nun durch harte Mann-Mann-Verteidigung und Fastbreakabsicherung aus dem Spiel nehmen. Den sich dadurch gebotenen Freiraum nutzte vor allem Leon Kräußlich, der an diesem Abend stärkster Lichtenfelser war. 

Beim Stand von 62:65 (31.Min.) entwickelte sich das Spiel zu einer wahren Schlacht, in der sich die Gastgeber benachteiligt fühlten. Technische Fouls gegen Coach Vlogman sowie gegen Leicht waren die Folge von einer Vielzahl an strittigen Entscheidungen gegen die Heimmannschaft. Während die Gastgeber nicht mehr an einen Erfolg glaubten, trafen die nun selbstbewusst auftretenden Gäste aus allen Lagen, sodass die 20 Punkte Differenz nicht ganz dem Spielverlauf widerspiegeln. 

Nach zwei Siegen  zum Saisonstart müssen sich die Lichtenfelser jetzt erst mal nach unten orientieren. Besinnen sich die Vlogman-Schützlinge auf ihre Stärken, sollte ein Sieg beim Tabellennachbarn Post-SV Bamberg möglich sein.


TS Lichtenfels: Kräußlich (17) Leicht (14 Punkte/1 Dreier), B. Bechmann (13), Kirsch (10),  Schmidt (8/1), Vogel (5), Eller (4), Neuberger (4), Hofmann (2), Nyirö, Girg