2. Spieltag, 19.10.08: TS Lichtenfels – DJK Eggolsheim II 87:78 (51:41) Kommentare deaktiviert für 2. Spieltag, 19.10.08: TS Lichtenfels – DJK Eggolsheim II 87:78 (51:41)

Posted 12 Oktober, 2008 in Herren

Basketball Bezirksliga

TS Lichtenfels – DJK Eggolsheim II 87:78 (51:41) 


Durch einen schwer erkämpften
Arbeitssieg gegen den Aufsteiger aus Eggolsheim steht die TS Lichtenfels nach
zwei Spieltagen an der Tabellenspitze.

 

 


Dabei erwischten die Eggolsheimer den
besseren Start und zogen schnell auf 3:9 (3. Min.) davon. Ein Dreier von
Routinier Jörg Schmidt leitete jedoch die Aufholjagd ein. Eine 11:0-Serie
zugunsten der Gastgeber bedeutete die Wende des Spiels. Zu Ende des ersten
Viertels bauten die Lichtenfelser ihren Vorsprung durch Freiwürfe auf 25:21
aus. Trotz aller Bemühungen gelang es den TS´lern nicht, diese Führung weiter
zu festigen. Die Gäste hielten vor allem durch ihren gefährlichen Schützen
Craciun (29 Punkte) dagegen. 20 Sekunden vor Ende der 1. Halbzeit verwandelte
Christophe Kirsch einen Offensivrebound zum 48:41. Die Gäste schlossen
daraufhin zu hektisch ab. Der Ball landete bei Sebastian Leicht, der mit einem
spektakulären Buzzerbeater von der Mittellinie für die erste zweistellige
Führung sorgte (51:41).

 

Doch auch im zweiten
Spielabschnitt machten es die Gäste den Lichtenfelsern mit ihrer
3-2-Zonenverteidigung schwer. Die Heimmannschaft fand nicht zu ihrem gewohnten
Spielfluss. Allein Benedikt Bechmann und Schmidt punkteten im dritten Viertel
und hielten so den 10-Punkte-Vorsprung nahezu im Alleingang. Die Eggolsheimer
bäumten sich im Schlussabschnitt noch einmal auf und verkürzten auf 79:73
(36.Min.), doch Tobias Neuberger und Kirsch beseitigten mit sechs Punkten in
Serie die letzten Zweifel am Sieg der Hausherren.

 

Dimo Vogels Ansicht nach der
Partie: „Auch die Bayern spielen hässlich und werden so regelmäßig Deutscher
Meister.“ Bis zur Deutschen Meisterschaft ist es für die Lichtenfelser zwar
noch ein weiter Weg, aber der Erfolg gegen Eggolsheim war schon mal ein Anfang…

 

Der Spitzenreiter reist am
kommenden Sonntag zum Topduell zum ebenfalls noch ungeschlagenen
Aufstiegsanwärter DJK Bamberg. Dort treten die Korbstädter als krasser
Außenseiter an, denn mit den drei Leistungsträgern Vogel, Schmidt und Kirsch
fehlen wichtige Stützen.

 

TS Lichtenfels: B. Bechmann (33
Punkte) Leicht (15 Punkte/1 Dreier), Kirsch (14), Schmidt (13/1), Kräußlich (5),
Vogel (4), Neuberger (3)