Interview mit einem Kniepatienten Kommentare deaktiviert für Interview mit einem Kniepatienten

Posted 26 September, 2007 in Interviews

 TSL: Schönen Dank, dass du dir ein wenig von deiner kostbaren Zeit
nimmst. Wie gehts dir nach deiner Operation? Wann kannst du wieder für
die TS Lichtenfels auflaufen?

 
Tobias Neuberger: Soweit ganz gut. Es schmerzt hier und da noch ein bisschen und ich muss
mich da noch sehr bremsen, aber ich spüre die Fortschritte eigentlich
jeden Tag. Obwohl der Abteilungsetat es eigentlich nicht zulassen
würde, haben wir wohl das beste Ärzteteam der Liga, da macht uns so
schnell keiner was vor. An den ersten 4 Spieltagen werde ich sicher
fehlen, danach entscheidet die Tagesform. Heiß auf Basketball bin ich
jetzt schon wie selten zuvor!

 

 

TSL: In der letzten Saison habt ihr mit einem Kraftakt noch den Sprung auf Platz 3 und den damit verbundenen Aufstieg geschafft. Und das, obwohl ihr nur 2mal komplett angetreten seid. Mit welchem Platz dürfen wir diesmal in der starken Bezirksliga rechnen?
 
Tobias Neuberger: Wer von uns hätte das vorher gedacht? Mit Prognosen halte ich mich ab
jetzt zurück, da unterschätze ich oft unsere eigenen Leistungen, hätte
ich doch letzte Saison maximal mit einem Mittelfeldplatz gerechnet. Das
wir am Ende noch an meinem Ex-Club Ebensfeld vorbei gezogen sind, war
natürlich ein toller Erfolg für mich und ein überraschender für die
Mannschaft, obwohl wir auch immer besser aufgestellt waren als die
Ebensfelder (ich erinnere an das geile Rückspiel). Ich habe ehrlich
gesagt nichts davon gemerkt, dass wir nur 2mal komplett angetreten sind,
es kann einfach jeder in der Mannschaft Topleistungen bringen. Mit den
Neuverpflichtungen und vor allem der richtigen Einstellung sollten wir
zumindest viel Spaß in den Spielen haben, auch wenn wir mal ne
Niederlage einstecken müssen. Solange sich dann jeder persönlich
zurücknimmt und nicht rummotzt, habe ich gar keine Angst vor den anderen
Bezirksligamannschaften.

 TSL: Euer erster Gegner in der Liga, der Post-SV Bamberg hat das Bezirkspokalspiel in Nordhalben souverän gewonnen. Was hältst du von den Postlern?
 
Tobias Neuberger: Ich hätte mit keinem Cent auf Nordhalben getippt, auch wenn die
Schiedsrichterleistungen und die bunten Auslinien, auf denen man sehr
oft mal steht, einen dort oben ganz kirre machen können. Hier ist viel
Disziplin gefordert, und das haben die Postler anscheinend ganz gut
gezeigt. Soweit ich weiss, haben sie eine relativ junge Truppe um einen
(ZENSIERT) als Trainer. Ein guter Bekannter aus Ebensfelder Zeiten
(Stefan Kirster) spielt dort , ich werd den bei Bedarf mal ein bisschen
ausquetschen. Eine recht physisch spielende Mannschaft, mit der
richtigen Einstellung könnten wir die aber auch schlagen.

 TSL: Was sind deine persönlichen Ziele für nächste Saison?
 
Tobias Neuberger: Mein Ziel ist es erstmal, wieder ganz fit zu werden und keine oder
weniger Probleme mit den Knien zu haben. Der Aufstieg war auch ein Grund
für die Operation, ich will endlich mal wieder auf dem Niveau schmerzlos
Basketball spielen und mich individuell weiter verbessern. Über meinen
Punkteschnitt mache ich mir dann keine Gedanken so lange ich meine Rolle
in der Mannschaft finde, bin ja mit meinen 22 Jahren kein Rookie mehr 😉

 TSL: Nochmals danke für die besonnenen Antworten 😉