In Bed with…. Kommentare deaktiviert für In Bed with….

Posted 17 September, 2007 in Interviews

….Mr. Abteilungsleiter

 

  TSL: Hallo Jörg, du hast nach einem Jahr Pause
  wieder das Coaching übernommen. Konntest du nach den
  ersten beiden Trainingseinheiten irgendwelche
  Veränderungen feststellen oder läuft alles wie
  früher?

 Grundsätzlich soll auch in diesem Jahr das Training
 gemeinschaftlich ablaufen, damit haben wir die besten
 Erfahrungen gemacht. Wir leben doch alle in einer
 großen Kommune. Nach den ersten beiden Einheiten kann
 man noch nicht so viel sagen. Obwohl noch
 Steigerungsmöglichkeiten in allen Bereichen vorhanden
 sind, war es erfreulich zu sehen, dass alle so heiß
 waren, wie ein Ceran-Kochfeld auf Stufe acht einhalb.

 

  TSL: Ihr seid nun zum dritten Mal in Folge
  aufgestiegen. Die anstehende Bezirksligasaison ist
  sicherlich eine große Herausforderung. Ist euer Team
  stärker als vergangenes Jahr? Wenn ja, womit
  begründest du dies?
 
  Ich denke, dass wir, was die Einzelspieler betrifft,
 das Niveau der letzten Jahre halten oder sogar
 steigern konnten, vor allem auf den kleinen Positionen
 sind wir jetzt ausgeglichener und besser besetzt.
 Hinzu kommt, dass viele Spieler sich individuell
 verbessert haben. Das kompensiert auch, dass ich immer
 langsamer werde. Stärker? Werden wir sehen.
 
 
  TSL: Ein Wort zu den Neuzugängen Dimo Vogel, Wojta
  Kostolecky und Christophe Kirsch:
  Siehe letzte Fragen. Allerdings ist noch nichts in
 trockenen Tüchern, da es ein paar Komplikationen gibt.
 Grundsätzlich freue ich mich über jeden Zugang, da sie
 und spielerisch helfen und auch charakterlich gut in
 unsere Truppe passen. Der Dimo muss halt noch das
 Rauen aufhören (hehe).
 
 
  TSL: Die Bezirksliga scheint lange Zeit nicht mehr
  so ausgeglichen und hochkarätig besetzt zu sein wie
  dieses Jahr. Viele Teams stellen Akteure, die
  bereits Oberliga-, Regionalliga- und sogar
  Zweitligaerfahrung sammeln durften. Wen siehst du
  als Meisterschaftsfavoriten, welche beiden Teams
  werden deiner Meinung nach absteigen und wo landet
  die TSL?

 Keine Ahnung, da kennt sich der Kaschmir in der Szene
 besser aus. Aber wir hatten das jetzt schon drei Jahre
 lang, dass die entsprechende Liga so stark war, wie
 lange nicht.
 
 
 
  TSL: Du hast seit kurzem auch die Abteilungsleitung
  inne. Welche kurz-, mittel- und langfristigen
  Visionen hast du? Wo siehst du
  Verbesserungsmöglichkeiten?

 Kurz: Verbesserung der unmittelbaren Infrastruktur
 Mittel: Aufstockun der finanziellen Mittel
 Lang: Kreierung eines mannschaftlichen Unterbaus