10. – 16.12.2006, 19:00: BG Regnitztal – TS Lichtenfels Kommentare deaktiviert für 10. – 16.12.2006, 19:00: BG Regnitztal – TS Lichtenfels

Posted 16 Dezember, 2006 in Herren

BG Regnitztal – TS Lichtenfels 78:67 (30:41)

Erneut traten die Lichtenfelser stark ersatzgeschwächt an, diesmal beim Tabellenführer.

Zu siebt, ohne Hilfe von Spielern der Seniorenmannschaft, reisten die Korbstädter nach Hirschaid in die moderne Regnitz-Arena.
Das Spiel wurde von Beginn an offen gestaltet, so kam Volker Gutgesell gut ins Spiel. Durch die grosse Halle war ein gutes Set-Play der Lichtenfelser möglich. Wenige Ballverluste und anständige Rebounds verhalfen dem Team aus der Korbstadt zu einer ein Punkte Führung zur ersten Viertelpause (20:19).
Im zweiten Spielabschnitt legten Sie noch einmal zu und ließen nur 11 Punkte der Regnitztaler zu. Mit einer überraschenden 11 Punkte Führung ging es in die Halbzeitpause.

Das dritte Viertel allerdings verlief entgegengesetzt zum zweiten. Nervös traten die Lichtenfelser auf und umstrittene Foulpfiffe gegen V. Gutgesell führten zu dessen fünften Foul in der 26. Spielminute, kurz nach seinen Punkten 19 und 20 musste er das Spiel verlassen, nachdem ein umstrittenes Foul gegen ihn gepfiffen wurde, das einen Spieler der Basketballgemeinschaft verletzt ausfallen ließ.
Von nun an war das Spiel ungleich schwerer für die Korbstädter. Es fehlte ein wenig die Ordnung in der Offensive und es gelang während der zweiten Halbzeit nicht, den manngedeckten Tobias Neuberger sinnvoll freizublocken. So ging dritte Viertel mit 27:12 verloren und der elf Punkte Vorsprung wurde zu einem 4 Punkte Rückstand.
Jetzt nur noch mit sechs Spielern hatte die TS auch weiterhin wenig den Regnitztalern entgegenzusetzen. Zwar spielten die Gastgeber nicht besonders stark, wie man es von einem Tabellenführer hätte erwarten können, aber den Gästen fehlten die Mittel daraus Kapital zu schlagen (letztes Viertel: 21:14 für Regnitztal).

Zu erwähnen sei eine makellose 3er-Quote von Volker Gutgesell (3 von 3), das Erhalten eines technischen Fouls, wenn man nach einem Korberfolg den Ball berührt, nachdem er durchs Netz gefallen ist (Grüße an Bad-Boy-Hofty) und ein Buzzer-Beater von Achim Nyirö mit Ablauf der Spielzeit von der Mittellinie, der den Spielstand von 14 auf 11 Punkte verkürzte. Außerdem erhielt die Bank ein technischen Foul, was zu verzeihen ist, da die Gemüter allgemein recht angeheizt waren, ob vieler Entscheidungen der beiden Schiedsrichter.

Für Lichtenfels spielten:
Volker Gutgesell (20 Punkte), Simon Bechmann (14), Bastian Girg (2), Stefan Hofmann (2), Sebastian Pehle (9), Tobias Neuberger (13) und Achim Nyirö (7).