Interview mit Jörg Schmidt Kommentare deaktiviert für Interview mit Jörg Schmidt

Posted 7 August, 2006 in Interviews

TSL: Hallo Jörg, fast 3 Monate nach dem Aufstieg:
Bist du schon wieder nüchtern?

Jörg: Ich bin immer zu jeder Zeit Herr der Lage!

 

TSL: Auf der Aufstiegsfeier hast du den nicht mehr
ganz nüchternen Mannschaftskameraden erklärt, dass
du künftig kürzer treten wills (B. Bechmann erfuhr
erst vor 2 Wochen von deiner Entscheidung). Wie kam
es zu diesem Entschluss?

Hummel: Ihr wart immer so böse zu mir und habt nie
das gemacht, was ich euch aufgetragen habe…
Im Ernst, in meinem Leben haben sich mehrere Parameter
verschoben (Familie, Hausbau, Beruf), weshalb einfach
nicht mehr so viel Zeit zur Verfügung steht. Als ich
noch in eurem Alter war…

TSL: Hat dein Rücktritt als Coach unter Umständen
auch damit zu tun, dass die Mannschaft ihren
Leistungslevel evtl. nicht mehr steigern kann?

Coach: Nein.

TSL: Wen hältst du als geeigneten Nachfolger für den
Trainerposten?

Jörg: Jemand der charakterlich zur Mannschaft passt,
hier geht es ja immer noch um einen Freizeitsport.

TSL: Wie oft kann der Trainer auf dich als Spieler
in der kommenden Saison zählen?

Jörg: Weiß ich noch nicht, siehe Frage Zwei

TSL: Was ist deine Prognose für die kommende Saison,
wo wird die TSL landen und was sind deine beiden
Aufstiegsfavoriten in der Bezirksklasse?

Jörg: Da wir auch heuer keine geordnete Vorbereitung
hinkriegen werden und auch, was Taktik und einige
Positionen betrifft, noch mehrere Fragen offen sind,
gehe ich davon aus, dass wir nächstes Jahr eher
kämpfen müssen. Aufstiegsfavoriten? Keine Ahnung.

TSL: Was hältst du davon, dass mit Ludwigsstadt und
TTL Bamberg 2 eigentlich nicht aufstiegsberechtigte
Teams ebenfalls in die Bezirksklasse nachrücken?

Jörg: Die Wege des BBV sind unergründlich.
Hoffentlich haben sie wenigstens den Anstand uns
nächstes Jahr gewinnen zu lassen.

TSL: Die Lichtenfelser Boulevardpresse publizierte
ein Foto von dir, auf dem du in der Bamberger
Szenekneipe "Orlando" verkehrst. Gerüchten zufolge
hast du mit einem Verantwortlichen vom TSV Ebensfeld
über einen langfristigen Vertrag verhandelt. Ist da
was dran?

Jörg: 1. Welche Boulevardpresse?
      2. Welches Photo?
      3. Was ist das eigentlich für ein
         Sensationsjournalismus?
      4. Erfolg macht begehrlich.

TSL: Danke für das unheimlich geistreiche Gespräch

Jörg: Ich habe zu danken.