Aufstiegsspiel – 06.05.2006, 16:00: TS Lichtenfels – TTL universa Bamberg 2 Kommentare deaktiviert für Aufstiegsspiel – 06.05.2006, 16:00: TS Lichtenfels – TTL universa Bamberg 2

Posted 30 August, 2005 in Herren

 

 TS Lichtenfels – TTL Bamberg II  61:59 (29:30)

 
Die zahlreichen Zuschauer sahen einen an Spannung kaum zu überbietenden Basketball-Thriller in der Lichtenfelser Berufsschulhalle.

Die TSler verschafften sich letzte Woche im Hinspiel mit einem 11-Punkte-Sieg eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel.

Das erste Viertel begannen die Lichtenfelser engagiert. Zwei Korbleger von Benedikt Bechmann sowie weitere Punkte durch Volker Gutgesell hatten eine schnelle Führung der Gastgeber zur Folge. Stark war auch die Zonenverteidigung der TSler, die im ersten Viertel nur 10 Punkte zuließ. Im zweiten Spielabschnitt wendete sich das Blatt komplett. Der TTL stellte auf eine Halbfeld-Pressverteidigung um und setzte damit den ballführenden Lichtenfelser Akteur stark unter Druck. Damit kamen die TS-Akteure nicht  zurecht, sodass die Bamberger die nun häufigen Turnovers in Fastbreaks ummünzen konnten. Während den Korbstädtern in der Offensive überhaupt nichts mehr gelang, punkteten die talentierten Bamberger aus allen Lagen. So gingen die Gäste mit einer knappen 1-Punkt-Führung in die Halbzeit.
Auch nach dem Seitenwechsel erwachten die Lichtenfelser nicht aus ihrer Lethargie. Im Angriff schoss der ohne jegliches Selbstvertrauen agierende TS-Center S. Leicht die Lichter aus, auf der Gegenseite genügte oftmals ein Pass durch die Zone, um zu einfachen Punkten zu kommen. Der 11-Punkte-Vorsprung aus dem Hinspiel schmolz dahin und zum Ende des dritten Viertels stand der TTL Bamberg II virtuell in der Bezirksklasse. 14 Zähler betrug die größte Führung. Das letzte Viertel sollte nun die Entscheidung bringen. Wer gedacht hatte, die Lichtenfelser würden nicht mehr zurückkommen, sah sich getäuscht. Angetrieben durch den lautstarken Anhang, kämpften sich die TSler zurück ins Spiel. Ein Steal mit anschließendem Korbleger von Tobias Neuberger und ein Wackel-Dreier vom Jung-Papa Jörg Schmidt läuteten die Wende ein. Nun agierten die Bamberger nervös und trafen ihre Würfe nicht mehr. Durch Freiwürfe und Fastbreaks wandelten die Gastgeber den hohen Rückstand innerhalb von 10 Minuten noch in einen Sieg um. Hiermit hatte vor dem letzten Viertel wohl keiner gerechnet.

Nach dem Abpfiff brachen alle Dämme. Während die TTLer bedröppelt aus der Halle schlichen, feierten die TS-Akteure mit den ca. 60 Fans den über die ganze Saison gesehen hochverdienten Aufstieg in die Bezirksklasse. Freudengesänge und Hupkonzerte waren im gesamten Lichtenfelser Umland zu hören.

TS Lichtenfels: B. Bechmann, V. Gutgesell, J. Schmidt, T. Neuberger, S. Bechmann, L. Kräußlich, S. Leicht, S. Hofmann, C. Eller, A. Nyirö, B. Girg

 

 

 

Videos: MPEG-4 MOV Format
Video 1 (4.3MB)
Video 2 (10.8MB)
Video 3 (7.8 MB)

{mosimage}
(aus Fränkischer Tag, 9 Mai 2006)

{mosimage}